Zuhören statt Abhören - Kandidatinnen der Piratenpartei beantworten Fragen der Bürgerinnen und Bürger

Am Mittwoch, den 18. September stellen sich Katharina Nocun, politische Geschäftsführerin der Piratenpartei und Direktkandidatin für den Wahlkreis Osnabrück Land und Kerstin Demuth, Kandidatin für den Wahlkreis Stadt Osnabrück, den Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Die Kandidatinnen werden zwischen 14 und 18 Uhr auf dem Theatervorplatz auf einem Sofa in knalligem Orange in der Osnabrücker Innenstadt anzutreffen sein. 
 
Die PIRATEN möchten dadurch den laut Umfragen bis zu 40% unentschlossenen Wählern die Möglichkeit bieten, sich direkt zu informieren und den Kandidaten persönlich Fragen stellen zu können. 
"Der Bundestag braucht dringend ein Update," meint Nocun. "Bürgerrechte wurden ausgehöhlt, wie der Überwachungsskandal zeigt und Bürgerbeteiligung ist immer noch ein Fremdwort in Berlin. Wir wollen eine Gesellschaft die Technik für die Menschen statt gegen sie einsetzt und neue Chancen für Demokratie im digitalen Zeitalter nutzt, statt eine Überwachungsinfrastruktur orwellschen Ausmaßes aufzubauen."
"Wir haben Idealismus, Netzkompetenz und den ernsthaften Willen, die Bürger in politische Entscheidungen mit einzubeziehen. Das hebt uns von den anderen Parteien ab." ergänzt  Demuth. 
 
Die Kandidatinnen werden auch online Fragen beantworten. Über den Facebook-Account der Piraten Osnabrück oder aber über den Twitter Hashtag #piratensofa können Menschen direkte Fragen an die Kandidatinnen richten. 
 
Einen Wombat wird es, entgegen aller Gerüchte, auf dem Sofa aus Tierschutzgründen nicht geben.
 

Flattr this

Pressemitteilung der Gruppe UWG und Piraten: Rat spricht sich gegen 380-kV-Freileitungen aus!

Gruppe UWG und PIRATEN freut sich über einen wichtigen Erfolg für die Bürger

Der Rat der Stadt Osnabrück stellte sich in der Ratssitzung am Dienstagabend solidarisch an die Seite der bereits engagierten Bürgerinnen und Bürger und beschließt einstimmig eine Resolution zu den geplanten 380-kV-Freileitungen im Stadtgebiet mit den von der Gruppe UWG und PIRATEN eingebrachten Punkten.

Flattr this

Vierte Kryptoparty der Piraten Osnabrück: Mails Verschlüsseln und anonym Surfen für Einsteiger

Die Osnabrücker PIRATEN veranstalten am Sonntag, den 15.09., um 15:0 Uhr im Cup & Cups, Neuer Graben 13, 49074 Osnabrück, ihre vierte Kryptoparty. Nachdem bei der ersten Kryptoparty am 23. Juli die Räumlichketen der PIRATEN Osnabrück mit 40 interessierte Bürger überfüllt waren und weitere 30 leider auf spätere Termine vertröstet werden mussten, soll nun erneut die Möglichkeit geboten werden sich mit der Einrichtung und Nutzung starker Verschlüsselung vertraut zu machen.

“Wie kann ich mich vor Überwachung bestmöglich schützen?”. Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger seit PRISM, Tempora und der Vielzahl neuer Nachrichten über Ausspähaktionen. Im Rahmen der Kryptoparty werden einfache Möglichkeiten demonstriert, um digitale Kommunikation und Daten vor fremdem Zugriff zu schützen und somit digitale Selbstverteidigung zu betreiben.

Interessierte Bürger werden gebeten, möglichst ihre Laptops mitzubringen, um die vorgestellten Werkzeuge gleich selbst praktisch auszuprobieren.

Warum ist Verschlüsselung wichtig?
Vor einigen Wochen hat der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden der Weltöffentlichkeit die Ausmaße offenbart, mit der amerikanische Geheimdienste weltweit das Internet überwachen und Freunde wie Feinde ausspionieren. Es steht der ungeheuerliche Verdacht im Raum, dass die Geheimdienste zwar nicht immer direkt die eigenen Staatsbürger überwachen, aber durch ihre Kooperation das Briefgeheimnis aufgehoben wird.

»Wir werden Bürger nicht der Willkür der Geheimdienste überlassen, sondern ihnen mit technischem Sachverstand zur Seite stehen. Verschlüsselung und Datensicherheit sind wirksame Mittel, um sich technisch gegen jene Überwachungsmaßnahmen zu wehren, bei denen politische Gegenwehr versagte. Eine Regierung, die die Fürsorge für den Schutz der Privatsphäre ihrer Bürger auf den Bürger selbst abwälzt, weil sie selbst lieber überwacht, verliert auch ihre Glaubwürdigkeit als Interessenvertreter der Bürger«, so Katharina Nocun, Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland und Bundestagskandidatin der Piraten für den Landkreis Osnabrück.

Flattr this

Piratenpartei Osnabrück befragten die Oberbürgermeister-Kandidaten aller Parteien - Videos dazu jetzt online


Ende Juni begannen die Piraten Osnabrück damit, die sechs Kandidaten zum Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Osnabrück im Rahmen des sogenannten Kandidatengrillens zu befragen.
Dabei konnte jeder der Anwesenden aber auch über das Internet per Twitter und Live-Stream zugeschaltete intressierte Bürger seine Fragen an den Kandidaten richten und ihnen auf den Zahn fühlen.

Nachdem die Veranstatungsreihe am vergangenen Donnerstag mit Christian Steiffen als letzten der Kandidaten beendet wurde haben die PIRATEN nun alle sechs Aufzeichnungen auf Ihrer Internetseite www.piraten-osnabrueck.de
zur Verfügung gestellt. Somit können sich alle intressierten Bürger, die zu den jeweiligen Terminen keine Zeit hatten den Stream zu verfolgen, nochmals zu den einzelnen Kandidaten informieren.

Christian Nobis, Vorsitzender der Piraten Osnabrück dazu: "Ich freue mich, dass alle Kandidaten den Weg zu uns gefunden und uns auf unsere Fragen Antworten gegeben haben. Die Gespräche, die unsere
Moderatoren mit den OB-Kandidaten führten waren sehr intressant, aufschlussreich und dazu noch unterhaltend. Für Osnabrücker ist ein Blick in das Kandidaten-Grillen der Piraten ein guter Weg, sich vor der OB-Wahl kritisch über die einzelnen Kandidaten zu informieren."

Flattr this

Piraten Osnabrück gegen Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit

Mit Entsetzen haben die Piraten Osnabrück die gerade bekannt gewordenen Vorfälle in der Filiale der Discounter-Kette Thomas Phillips in Bramsch-Hesepe zur Kenntnis genommen. Demnach sind Asylanten aus dem, für die schlechten Lebensbedingungen berüchtigten, örtlichen Flüchtlingslager dort nicht als Kundschaft erwünscht. Für die Piraten Osnabrück ist es daher selbstverständlich sich an den Protestaktionen gegen die rassistische Einlasspolitik des Billig-Marktes zu beteiligen, zu denen für diesen Samstag, den 24.08. zahlreiche Aktionsbündnisse aufgerufen haben.

Flattr this

Kryptoparty: Mails Verschlüsseln und anonym Surfen für Einsteiger - Dritte Veranstaltung in Osnabrück am 23.08.2013

Die Piratenpartei veranstaltet bundesweit im Rahmen von „Kryptoparties“ Seminare für sichere Kommunikation im Netz für interessierte Bürgerinnen und Bürger.
Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen in Osnabrück laden die Piraten erneut ein zu ihren Crashkurs für digitale Selbstverteidigung. Die dritte Kryptoparty findet am
Freitag den 23. August ab 19:00 Uhr im Cup&Cups, Neuer Graben 13 in Osnabrück statt.

Besucher werden bei der Veranstaltung über Möglichkeiten der E-Mailverschlüsselung informiert. Wer seinen Laptop mitbringt, kann die praktische Einführung
gleich selbst ausprobieren und sich von den IT-Experten der Osnabrücker Piraten helfen lassen. Die vorgestellten Programme sind alle kostenlos und frei im
Netz verfügbar.

Flattr this

Pressemitteilung der Gruppe UWG & PIRATEN: OpenAntrag: UWG und PIRATEN bringen Bürgeranträge in den Rat

Unter www.openantrag.de können ab sofort alle Bürger der Stadt Osnabrück Anträge in die Ausschüsse und in den Rat der Stadt Osnabrück einbringen. Bisher war das den Ratsmitgliedern vorbehalten. Die Gruppe UWG und PIRATEN ermöglicht nun diesen zukunftsweisenden Schritt zu mehr Bürgerbeteiligung und gelebter Demokratie.

In immer mehr Städten wird den Einwohnern über einen Bürgerhaushalt die Möglichkeit gegeben, sich mit ihren Ideen und Vorschlägen einzubringen. Allein in diesem Jahr gab es 232 Vorschläge von interessierten Mitbürgern. Die Stadt Osnabrück wird davon allerdings nur die Top 75 Vorschläge behandeln. Der Gruppe UWG und PIRATEN ist das nicht genug. Sie möchte noch einen Schritt weiter gehen. “Wir wollen jedem Bürger die Möglichkeit geben, sich das ganze Jahr über mit seinen Vorschlägen und Ideen einzubringen - nicht nur während der kurzen Vorschlagsphase zum Bürgerhaushalt”, so Ralf ter Veer, Ratsmitglied der PIRATEN.

Flattr this

Osnabrück PIRATEN laden ein zum OB - Kandidaten-Grillen - Jetzt hier Ihre Fragen an die Kandidaten einstellen

Der Oberbürgermeister ist eine wichtige Vertrauensperson für alle Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Osnabrück. Wir wollen den Wählern der Piratenpartei und allen interessierten Bürgern die Möglichkeit geben in einem kompakten Rahmen die Kandidaten kennenzulernen. Der Kreisverband Osnabrück hat alle Kandidaten einzeln zum sogenannten Kanidatengrillen eingeladen.
An diesen besonderen Stammtischen werden wir allen Kandidaten auf den Zahn fühlen. Jeder Anwesende hat hier die Möglichkeit seine Fragen zu stellen. Wir freuen uns, dass alle sechs Kandidaten zugesagt haben.

Twitter: #fragdenob

Flattr this

Erste Osnabrücker Kryptoparty war ein voller Erfolg

Wie kann ich mein Privatsphäre vor Unternehmen und Geheimdiensten schützen?
Am Dienstag, den 23.07.13, fanden sich über 40 interessierte Bürger in der Kreisgeschäftstelle der Piraten ein, um Antwort auf diese Frage zu finden.

Begrüßt wurden die Teilnehmer von Kerstin Demuth, Direktkandidatin in Osnabrück Stadt.Sie erklärte den Ablauf der Veranstaltung und sensibilisierte die Teilnehmer für die Problematik. «Solange die Politik unsere Daten nicht schützt müssen wir das selber tun!» befand Demuth. «Deshalb ist es wichtig, den Menschen die Mittel an die Hand zu geben, mit denen sie ihre Identität im Netz schützen können.»

Danach zeigte Kevin Price, Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen, wirksame Gegenmaßnahmen, wie das Verschlüsseln von E-Mails und den Gebrauch von TOR. Zusätzlich ging er auf die Fragen der Teilnehmer ein und bot praktische Hilfe beim Einrichten entsprechender Programme. Seine Motivation begründet Price: «Ich möchte, dass Menschen selbst darüber bestimmen können, was privat bleibt und was nicht. Technische Mittel helfen teilweise, haben aber klare Grenzen. Politische Maßnahmen sind unerlässlich, damit die Menschen nicht ausspioniert werden.»

Aufgrund der großen Nachfrage werden die Piraten am 06.08.2013 um 19:00 erneut eine Kryptoparty veranstalten. Veranstaltungsort ist diesmal das Cup&Cups, Neuer Graben 13, 49074 Osnabrück. Wir laden auch hier wieder alle interssierten Bürger ein, Antworten auf Ihre Fragen zu finden. Der Eintritt ist selbstverständlich wieder frei. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Es wird darum gebeten, einen eigenen Laptop mitzubringen.

Für alle die zu diesem Thema noch einmal etwas nachlesen wollen, empfehlen wir zum Einstieg folgende Seite:
Selbstverteidigung: http://digitalcourage.de/selbstverteidigung

Flattr this

Pressemitteilung: Osnabrücker PIRATEN gegen Fracking

Schiefergasbohrung in der Pinedale-AntiklinaleDie Piratenpartei im Kreisverband Osnabrück hat sich der Korbacher Resolution, der Bürgerinitiativen gegen das Fracking, angeschlossen.
"Die Resolution für ein sofortiges ausnahmsloses Verbot sämtlicher Formen von Fracking bei der Erforschung, Aufsuchung und Gewinnung fossiler Energieträger unterstützen wir voll und ganz. Diese Forderung wurde deshalb auch in unser Bundestagswahlprogramm übernommen", so Kerstin Demuth, Direktkandidatin der Piraten für die Stadt Osnabrück.

Aus Sicht der Piraten würde ein Verbot des Fracking einen klaren Schritt zur konsequenten Umsetzung der politisch beschlossenen Energiewende darstellen. D.h. Abkehr von fossilen Brennstoffen, Ausbau der erneuerbaren Energien und Steigerung der Energieeffizienz.

"Nachdem ausgerechnet die Grünen nach den Landtagswahlen die Wähler in Niedersachsen zu diesem wichtigen Thema verraten und verkauft haben, wird es Zeit für ein klares Bekenntnis. Mit unserem deutlichen Nein zum Fracking sowie der Forderung der Abschaffung des Bergrechts haben wir uns von allen Parteien zu diesem Thema am deutlichsten positioniert" erläutert Thomas Gerwert, Bundestagskandidat und stellvertretender Vorsitzender der Osnabrücker Piraten.

Flattr this

Seiten